Ausbildung Märchen- und Geschichten-Erzähler*in


Das Zaubermärchen umspannt das ganze Leben. Diese Held*innen-Geschichten sind deinem Lebensweg sehr nahe. Sie führen dich in deinen inneren Reichtum, deine Fülle. Sie schenken Vertrauen, Hoffnung, Mut deinen eigenen Weg zu gehen. Daher nutzen wir den Zauber aus diesen Geschichten für deine persönliche Weiter­entwicklung.


Mit dem Zaubermärchen in deine Persön­lichkeits­entfaltung

Erzählen mit Herz – intuitives, heilsames Erzählen.

Meine Ausbildung inspiriert und begleitet dich zum freien, lebendigen, authentisch-herzvollen Erzählen. Sie führt dich zu dir, zu deinen inneren Weis­heiten, zu deiner Einzigartigkeit.


Sternenreigen, Schlafgemach, Quellteich,

Perlen weinen, Rosen lachen,

Sternenblumen, Samt und Seide


Magst du schöne Worte?

Würdest du mit deinen Worten gerne Menschen im Herz berühren? Würdest du gerne Geschichten frei erzählen? Den Geschichten Tiefgang, Heiterkeit, Freude, Leichtigkeit einhauchen und sie dann zum Leben erwecken? Möchtest du mit deinen Geschichten eine hoffnungsvolle Welt erschaffen?
Ja dann: werde Erzähler*in mit Herz.

Ich habe für dich ein Angebot, mit dem du Geschichten innwendig lernst und sie aus dir heraus erzählst, so als würdest du sie jedesmal neu erzählen.

Meine Passion ist es, dir Wege aufzuzeigen, wie du in deine eigene Kraft, in deine eigene Erzählsprache findest. Wie sich dir die Märchen und ihre tiefen Botschaften erschliessen und du sie durch dein wunderbares Erzählen den Menschen schenken kannst. Du lernst mit Märchen und Geschichten heilsame Welten zu erschaffen. Zwischen dir und den Zuhörerinnen wird ein Raum aus Vertrauen, Liebe und Schönheit erlebbar, das Märchen wird durch dich vertieft heilsam in den Menschen in der Welt wirken.

Werde Erzähler*in mit Herz.

Ich unterstütze und begleite dich gerne dabei

  • deine besondere Wesensqualität, deine ganz eigene Ausdruckskraft zu finden
  • deine einzigartige Erzählsprache (Muttersprache, Wurzelsprache) zu finden, zu pflegen
  • den roten Faden in der Geschichte zu entwickeln
  • dich mit den Zaubermärchen vertieft zu verbinden, diese innerlich zu erfassen
  • dir den Symbolgehalt der Geschichten zu erschliessen
  • im Märchen Lebensprozesse zu erkennen
  • dich darin zu erkennen
  • dein liebstes Märchen zum Leuchten zu bringen

Märchen umspannen das ganze Leben, sie berühren das Innere des Menschen. Als Geschichtenhüterin wird es unumgänglich, diese Lebensthemen in sich selbst zu betrachten. Ich begleite dich während der Ausbildung auf diesem Weg.

Melde dich
Fühlst du dich angesprochen, möchtest du mehr dazu erfahren – melde dich bei mir für ein Gespräch.


Stimmen von Teilnehmerinnen
Marina: In der Ausbildung zur Geschichtenhüterin hat die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Märchen und ihren Symbolen für mich die Funktion als Tor übernommen, durch sie konnte ich mit mir, meinem Leben und meinen Themen auf neue Art in Verbindung kommen. Was für eine schöne Wegstrecke, die ich da gewählt habe! Ich empfehle sie allen, welche gerne persönlich wachsen möchten, welche authentisch erzählen und sich selbst leben möchten – Yvonne schafft den Raum dafür. Marina Lussi, Hinwil www.marinalussi.ch


Stimmen von Teilnehmerinnen
Rahel: Es war eine Kraft gebende Ausbildung. Ich konnte mit tiefen Kontakt mit mir viel über Symbolik, Erzählkultur und die Märchen selbst erfahren und jetzt darf ich sie beglückt in die Welt tragen. Rahel Grob


Miriam: Märchen begleiten mich schon ein Leben lang, sie waren Zuflucht und das Mittel um auf „Reisen“ zu gehen in meiner Kindheit...
Ich habe Yvonne und ihr Angebot Geschichtenhüterin zu werden ganz zufällig gefunden und ihr Angebot sprach mich an – sprach mein Herz an und das, obwohl ich nie gern unter Menschen bin, obwohl ich mich nirgends öffnen kann, obwohl ich das alleine sein liebe. Doch dieses mal konnte diese Seite in mir, die den Ruf gehört hat überzeugen: Das will ich machen!

Seitdem trage ich einen großen Schatz in mir... nicht, weil ich mich nun Geschichtenhüterin nennen darf... Nein, ich habe drei wundervolle Frauen kennengelernt und ich habe mich ganz neu kennengelernt – schöner, weiter, tiefer, heller. Es klingt verrückt, aber an den Wochenenden, an denen ich aufs Bergle mit durfte, hatte ich das Gefühl nach Hause zu kommen, in eine Gemeinschaft, die mir einfach nur gut tat, in der ich in wundervolle Märchenwelten abtauchen konnte, lernen durfte. Hier fühlte ich mich das erste Mal angenommen, als die, die ich bin und die ich sein will – IMMER! Wir haben so viel geteilt, die Liebe zu den Geschichten, unsere Geschichten, unsere Neugier, unser Wissen, Tränen und Lachen, Freude und Traurigkeit. Noch immer sinne ich oft der schönen Stimme von Yvonne nach, fühle die Ruhe, die E. aussendete, erlebe nochmal R. Freude und Aufgeregtheit über ihre Frau Holle. Manchmal sitze ich in Gedanken wieder in diesem Kreis und genieße es, dass es da endlich einen Ort gab, der mich füllte, mit all dem, was ich brauche.
Mit meiner Abschlussarbeit schloss sich nicht der Kreis, sondern es begann etwas ganz Neues: mein ganz eigener Weg... Miriam Bayer, Rheinfelden


Stimmen von Teilnehmerinnen
Annamarie: Die Ausbildung hat meine Erwartungen übertroffen. Wir durften viele neue Märchen kennenlernen, aber auch die Vertiefungsmöglichkeiten der Märchen durch die Symbole haben mich davon überzeugt, dass Märchen nicht nur unterhaltend, sondern auch sehr hilfreich und heilsam sein können.
Die Art uns anzuleiten, empfand ich sehr hilfreich. Du hast die Balance gefunden zwischen „Sachlichkeit“ und „Persönlichem“.
Es war keine „Erzählschule“ – sondern jedes von uns Teilnehmenden konnte seine Art zu erzählen finden oder weiterentwickeln, das war das was ich gesucht und gefunden hatte.
Und nicht zuletzt fand ich es schön, wie wir als Gruppe aneinander Anteil nehmen durften und gegenseitig ein Stück unseres Märchenweges erleben durften.
Annamarie Strickler-Zaugg


Stimmen von Teilnehmerinnen
Monika: Im Juni 2019 habe ich meine Ausbildung zur Geschichtenhüterin abgeschlossen. Spannende, intensive, lustige, lehrreiche Kurstage liegen hinter mir. Neue Türen haben sich geöffnet und ich bin so richtig in der „Geschichtenwelt“ angekommen. Tausend Dank, liebe Yvonne, für Deine Begleitung. Monika Hirn


Stimmen von Teilnehmerinnen
Doris: Die Ausbildung zur Geschichtenhüterin hat mir sehr viel gegeben und eine neue und doch irgendwie bekannte Welt aus der Tiefe hervorgelockt. Das hat auch viel mit deiner Person zu tun, Yvonne. Ich habe den Eindruck, dass du in der Welt der Geschichten und Märchen zuhause bist, dass deine Haltung zum Leben davon beeinflusst und geprägt ist. Das hast du uns vorgelebt und mich dadurch sehr neugierig gemacht. Darin habe ich einen Raum entdeckt, den ich gerne mehr in mein Leben einbeziehen möchte.
Doris Egli



Ausbildung Märchen- und Geschichten-Erzähler*in

Kurstage: Samstag / Samstag und Sonntag, online und offline
2021:
23.–24. Oktober
6. November
4. Dezember
2022:
9.–10. Januar
12.–13. Februar
12. März

Ausbildungsbeginn: 25. September 2021
Die Ausbildung dauert 10 Tage. Plus zwei Lernbegleitungsgespräche, Termin nach individueller Absprache.

Zeiten: Samstag 9.30 bis 17.00 Uhr, Sonntag 9.30 bis 16.00 Uhr

Ort: Egerten bei Kandern, 20 Autominuten von Basel entfernt, stündliche Busverbindung von Basel und Weil am Rhein

Gruppengrösse: Kleingruppe

Deine Investition: Fr. 5040.–

Bei einem kostenloses Vorgespräch von 30 Minuten schauen wir an, was für Fragen und Bedürfnisse von deiner Seite bestehen. Ich freue mich, dich dabei näher kennenzulernen.

Informationen bei Yvonne Wengenroth
+49 (0)7626/97 48 977